Prichsenstadt
Sie befinden sich hier: StartseiteAktuellesNewsÖffentliche AuslegungenKirchschönbach Krautäcker 2

Kirchschönbach Krautäcker 2

Amtliche Bekanntmachung der Stadt Prichsenstadt
2. Änderung des Bebauungsplanes „Krautäcker“ in Kirchschönbach
Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gemäß § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) im vereinfachten Verfahren gemäß § 13 BauGB und Bekanntmachung der Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

Aufstellungsbeschluss
Für das geplante Baugebiet „Krautäcker“ im Stadtteil Kirchschönbach existiert bereits ein rechtskräftiger Bebauungsplan, in Kraft getreten am 03.11.2009. Am 14.01.2016 beschloss der Stadtrat die 1. Änderung des Bebauungsplanes „Krautäcker“. Das geplante Baugebiet wurde bisher aber noch nicht erschlossen. Für den nördlichen Planbereich besteht nun Planungsbedarf, da der Stadt Prichsenstadt mehrere örtliche Anfragen für eine Bebauung mit Einfamilienhäusern vorliegen. So soll nun dieser nördliche Bereich erschlossen werden. Um hierfür die planungsrechtlichen Voraussetzungen zu schaffen hat der Stadtrat der Stadt Prichsenstadt in seiner Sitzung am 13.09.2018 beschlossen, den bestehenden rechtskräftigen Bebauungsplan „Krautäcker“ erneut zu ändern. Dies stellt die 2. Änderung des rechtskräftigen Bebauungsplanes dar. Die Bebauungsplanänderung wird im vereinfachten Verfahren gemäß § 13 BauGB durchgeführt. Hierzu hat der Stadtrat einen Aufstellungsbeschluss gefasst.

Inhalt und Geltungsbereich der 2. Änderung
Die 2. Änderung des Bebauungsplanes „Krautäcker“ beinhaltet eine Anpassung der verbindlichen Festsetzungen, entsprechend der nun zeitgemäß nachgefragten Bauformen der Bauherren. Der Geltungsbereich der 2. Änderung des Bebauungsplanes „Krautäcker“ umfasst das nördliche Drittel des Geltungsbereiches des rechtskräftigen Bebauungsplanes „Krautäcker“ und beinhaltet somit ganz oder teilweise (T) die Grundstücke Fl.Nr. 230/1 (T), 230/2, 230/3, 230/4, 230/5, 230/6, 230/7, 230/8, 230/28, 230/29, 280 (T) und 596 (T), jeweils Gemarkung Kirchschönbach. Der Änderungsbereich ist im beiliegenden Planentwurf mit einer roten Linie gekennzeichnet, der Geltungsbereich des rechtskräftigen Bebauungsplanes mit einer schwarzen Linie. 

Billigungsbeschluss und Anordnung des Beteiligungsverfahrens
Weiterhin hat der Stadtrat in seiner Sitzung am 13.09.2018 den Planentwurf zur 2. Änderung des Bebauungsplanes „Krautäcker“ mit Begründung, jeweils i.d.F. vom 03.09.2018 gebilligt. Außerdem hat der Stadtrat angeordnet, dass auf dieser Grundlage die öffentliche Auslegung (gem. § 3 Abs. 2 BauGB) sowie die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange (gem. § 4 Abs. 2 BauGB) durchgeführt werden sollen.

Beteiligungsmöglichkeit:
Somit hat die Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 2 BauGB die Möglichkeit, sich an der Bauleitplanung zu beteiligen. Hierzu wird der Entwurf der 2. Änderung des Bebauungsplanes „Krautäcker“ mit Begründung (jeweils i.d.F. vom 03.09.2018) auf Dauer eines Monats, und zwar in der Zeit vom 08.10.2018 bis einschließlich 09.11.2018 öffentlich ausgelegt. Die Planunterlagen können während der allgemeinen Dienststunden im Rathaus der Stadt Prichsenstadt, Karlsplatz 5, Zimmer 10 eingesehen werden. Diese sind: Montag bis Freitag: 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr und Mittwoch zusätzlich: 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr.


Die Öffentlichkeit kann sich dort über die allgemeinen Ziele und Zwecke und die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten und sich innerhalb der Auslegungsfrist zur Planung äußern sowie Anregungen vorbringen. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben, sofern die Stadt Prichsenstadt deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit der Aufstellung des Bebauungsplanes nicht von Bedeutung ist. Im vereinfachten Verfahren wird gemäß § 13 Abs. 3 BauGB keine Umweltprüfung durchgeführt. Ferner wird vom Umweltbericht nach § 2a BauGB, von der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, welche Arten von Umweltbezogenen Informationen verfügbar sind, sowie von der zusammenfassenden Erklärung nach § 10a Abs. 1 BauGB abgesehen. § 4c BauGB ist nicht anzuwenden.


Prichsenstadt, der 20.09.2018
Schlehr, 1. Bürgermeister

Downloads auf dieser Seite Beschreibung
 2018-09-03-Krautäcker.pdf  Bebauungsplan 
 2018-09-03_Begruendung-BPlan-4(2) - Beschluss SR.pdf  Begründung